AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen


Geltung

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Verträge der Firma FLY2DAY, gleich welchen Gegenstands, soweit der Vertragspartner diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis erhalten hat. Sie gelten im übrigen ohne ausdrückliche Bezugnahme für jede weitere künftige Geschäftsbeziehung, soweit sie einmal Vertragsgrundlage geworden sind.

Vertrag

Zur Wirksamkeit des Vertrages bedarf es unserer schriftlichen Bestätigung. Ohne solche gilt der Vertrag mit Auslieferung des Gutes oder aber Durchführung der vereinbarten Leistung als angenommen.

Preise, Zahlung

Die angegebenen Preise verstehen sich ab Lager zuzüglich Versandkosten. Es gelten grundsätzlich unsere zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses massgeblichen Preise. Des Weiteren bleiben anders lautende Vereinbarungen zwischen dem Kunden und FLY2DAY vorbehalten. Alle Preise gelten, wenn nicht anders vermerkt, inklusive 8% Mehrwertsteuer. Bei der Zahlung gilt der Preis in CHF. Für Kunden aus der EU gilt der Preis in EURO exkl. Mehrwertsteuer (CHF 8%). Achtung: Bei Lieferungen in ein EU Land fällt die im Empfängerland gesetzlich vorgeschriebene MwSt. an. Der Wechselkurs CHF - EURO wird bei grösseren Kursschwankungen angepasst. Soweit nichts anderes vereinbart wurde, liefern wir gegen Barzahlung oder Vorauszahlung.

Mindestbestellwert bei Versandaufträgen

Für Verbraucher im Inland: CHF 35.00 Für Export in das EU-Ausland: EUR 70.00

Lieferung

Mit Entgegennahme der Bestellung verpflichten sich Fly2Day zur schnellst möglichen Erbringung und der Kunde zur Abnahme der Leistung. Im Falle einer Nichtlieferung steht dem Kunden frühestens vier (4) Wochen nach dem vereinbarten Termin das Rücktrittsrecht zu. Terminangaben gelten als ungefährer Anhaltspunkt, sie sind jedoch in keinem Falle verbindlich. Produkte, die dem Kunden geliefert werden, bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises im Eigentum von FLY2DAY. Der Kunde räumt FLY2DAY das Recht ein, einen Eigentumsvorbehalt im Eigentumsvorbehaltsregister einzutragen. Bei einer Stornierung werden dem Kunden der Wertverlust und eine Umtriebsentschädigung von 10% des Auftrages oder mindestens CHF 60.00 verrechnet. Eine Stornierung kann auch seitens FLY2DAY erfolgen, wenn der Käufer die Ware nicht innerhalb eines Monats abnimmt. Paketschäden und sichtbare Mengendifferenzen müssen sofort bei Warenerhalt, verdeckte Mengendifferenzen innerhalb von 4 Tagen nach Warenerhalt bei FLY2DAY angezeigt werden.

Rücktritt

Der Käufer ist nach Ablauf der Nachlieferungsfrist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Soweit er bereits Teillieferungen erhalten hat, ist er berechtigt, diese Teillieferungen bei Wegfall des Kaufpreis-Anspruches zurückzugeben, soweit die Teillieferung für ihn kein Interesse hat. Der Rücktritt hat jeweils schriftlich zu erfolgen.

Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Erfüllung aller Verbindlichkeiten aus diesem Vertragsverhältnis Eigentum von FLY2DAY. Der Käufer ist verpflichtet, für den Fall der Weiterveräusserung bei bestehendem Eigentumsvorbehalt den Erwerber hierüber zu informieren. Bei etwaigen Vollstreckungsmassnahmen in die unter Eigentumsvorbehalt stehenden Sachen hat der Käufer FLY2DAY unverzüglich und unter Übersendung des Pfändungsprotokolls zu unterrichten.

Gefahrenübergang

Mit Übergabe der Ware an den Käufer oder an einen Spediteur geht die Gefahr der Verschlechterung oder des Verlustes auf den Käufer über. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Versandkosten vom Käufer oder Verkäufer getragen werden. Besondere Transportversicherungen schliessen wir nur auf Wunsch und Kosten des Empfängers der Waren ab.

Rückgaberecht

Sofern ein Kunde einen Artikel das erste Mal von uns bezogen hat und mit seiner Beschaffenheit nicht zufrieden ist, kann er die Ware gegen Kaufpreisrückerstattung abzüglich der Versandkosten, sofern angefallen, innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt an uns zurücksenden. Bedingung ist, dass die zurückgesandte Ware noch neuwertig und ungebraucht ist und die Frachtkosten vom Besteller übernommen werden. Nicht zurückgegeben werden können Sonderanfertigungen wie z. B. Meterware oder nach Kundenwunsch angefertigte Segel, Gurtzeuge sowie Literatur, Software und Videos. Sofern das Rückgaberecht gemäss den aufgeführten Bedingungen gewährt werden kann, macht sich ein Käufer gegenüber FLY2DAY schadensersatzpflichtig, wenn er trotz Aufforderung die Ware nicht annimmt. FLY2DAY hat hierbei die Wahl zwischen Rücktritt oder Schadensersatz wegen Nichterfüllung. Als Schadensersatz wegen Nichterfüllung bei Abnahmeverzug wird 30% des Bestellpreises ohne Abzüge vereinbart, sofern der Verkäufer nicht einen höheren Schaden nachweist.

Gewährleistung

Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist von 12 Monaten ab Übergabe. FLY2DAY steht für mangelfreie Ware ein. Soweit die Ware/Leistung ohne Verschulden des Käufers oder Kunden Mängel aufweisen sollte, hat dieser zunächst zur Geltendmachung sonstiger Gewährleistungsansprüche in jedem Falle zunächst Nachlieferung mangelfreier Ware oder aber Nachbesserung gemäss vorstehender Ziffer innerhalb angemessener Frist zu verlangen. Die Ware ist an FLY2DAY zur Prüfung von Gewährleistungsansprüchen zu übergeben. Für den Fall, dass Gewährleistungsansprüche nicht bestehen, hat der Kunde die Kosten des Transportes zu tragen. Sollte Ersatzlieferung bzw. Nachbesserung innerhalb angemessener Frist nicht möglich sein, ist der Käufer berechtigt, vom Vertrage zurückzutreten. Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung bestehen nur, soweit FLY2DAY Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen werden können. Im übrigen sind Ansprüche auf Mängelfolgeschäden ausgeschlossen. Der Käufer ist verpflichtet, Fehlerfreiheit und Vollständigkeit der Ware bzw. der Rechnung unverzüglich nach Erhalt der Ware zu überprüfen und Mängel unverzüglich zu rügen, andernfalls verliert er den Gewährleistungsanspruch. Im übrigen sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen, soweit die Mangelhaftigkeit auf unsachgemässe Behandlung durch den Käufer zurückzuführen ist. Beim Kauf eines Fluggerätes verpflichtet sich der Kunde die Betriebsanleitung zu beachten und Kontroll- und Einweisungsflug durch den Hersteller oder durch einen mit dem Gerät vertrauten Fluglehrer durchführen zu lassen.

Sonstige Bestimmungen

Sollten eine oder mehrere dieser Bestimmungen nicht wirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Gerichtsstand

Der Gerichtsstand für beide Parteien ist Vaduz, soweit der Käufer/Kunde Kaufmann ist. Der Vertrag untersteht dem Liechtensteinischen Recht.